Menü

Baufortschritte bei Kreishaus-Erweiterung, Rettungswache Halver und Förderschule

Die Erweiterung des Kreishauses in Lüdenscheid macht Fortschritte. Foto: Märkischer Kreis
Die Erweiterung des Kreishauses in Lüdenscheid macht Fortschritte. Foto: Märkischer Kreis

Pressemeldung vom 21.09.2022
|

Die Erweiterung des Kreishauses in Lüdenscheid macht Fortschritte. Das berichtete Markus Rahrbach vom Gebäudemanagement des Märkischen Kreises im Bau- und Straßenausschuss. Weite Teile der Rohbauarbeiten sind in Bearbeitung oder bereits abgeschlossen. Die Montage des Stahltragwerks und der Spannbeton-Hohldielen für die Dachkonstruktion startet in Kürze. Bis Ende des Jahres geht es dann Schlag auf Schlag: Baufortschritte wird es unter anderem bei der Gebäudeabdichtung, dem Kanalanschluss bzw. der Entwässerung sowie beim Aufbau des Fassadengengerüsts und der Dachabdichtungsarbeiten geben. Der Einbau der Fenster soll im Dezember sowie im Januar 2023 erfolgen. Für den Februar und März nächsten Jahres sind Fassadenarbeiten vorgesehen, darüber hinaus die Installation der Technischen Gebäudeausrüstung. Mit einer Fertigstellung des Erweiterungsbaus wird weiterhin im 4. Quartal 2023 gerechnet.


Von Lieferengpässen ist der Kreishausanbau derzeit nicht betroffen, schilderte Markus Rahrbach. Preiserhöhungen im Bauhandwerk führen allerdings zu einer Kostensteigerung. Für den Erweiterungsbau wird mit Kosten in Höhe von insgesamt 20,8 Millionen Euro gerechnet.


Rettungswache Halver


Beim Neubau der Rettungswache Halver sind weitere Meilensteine erfolgt: Fassade und Innenputz sind fertiggestellt, Fußbodenheizung und Estrich eingebracht, Fenster und Tore eingebaut. Die weiteren Maßnahmen für das 3,9-Millionen-Euro-Projekt sehen unter anderem den Trockenbau, Feininstallationen, die Aufstellung einer Wärmepumpe und vieles mehr vor. Die Inbetriebnahme ist für Februar 2023 anvisiert.


Carl-Sonnenschein-Förderschule


Die Fertigstellung des Erweiterungsbaus an der Carl-Sonnenschein-Schule in Iserlohn-Sümmern (Förderschwerpunkt: Geistige Entwicklung) ist für Ende Februar 2023 vorgesehen und liegt damit im Zeitplan, berichtete Manfred Fischer vom Gebäudemanagement des Märkischen Kreises. Im Oktober dieses Jahres erfolgt die äußere Fassadendämmung, bis Ende des Jahres darüber hinaus Trockenbauarbeiten in Sanitärräumen, Fliesen- und Bodenbelagsarbeiten, der Einbau der Türen, der Innenausbau sowie die Installation der Elektro- und Sanitärtechnik. Insgesamt drei neue Klassenräume mit jeweils angrenzendem Differenzierungsraum, ein Bewegungsraum, ein Therapieraum, ein PC-Raum sowie ein Besprechungsraum entstehen. Kosten: etwa 2,7 Millionen Euro.

Beim Neubau der Rettungswache Halver sind weitere Meilensteine erfolgt: Fassade und Innenputz sind fertiggestellt, Fußbodenheizung und Estrich eingebracht, Fenster und Tore eingebaut. Foto: Björn Randewig / Märkischer Kreis
Beim Neubau der Rettungswache Halver sind weitere Meilensteine erfolgt: Fassade und Innenputz sind fertiggestellt, Fußbodenheizung und Estrich eingebracht, Fenster und Tore eingebaut. Foto: Björn Randewig / Märkischer Kreis
Zuletzt aktualisiert am: 21.09.2022